Navigation:

Was wächst denn da?

April 2018
23
Montag
Ort:
Rathaussaal Neulengbach

Zeit:
19:00 Uhr

Vortrag: Was wächst denn da?

Der Direktor des Botanischen Gartens der Universität Wien, ao. Univ.- Prof. Dr. Michael Kiehn spricht in Neulengbach über gewollte, übersehene und problematische Pflanzen in Stadt und Garten.

In unseren Gärten und im öffentlichen Raum wächst eine Vielzahl an Pflanzenarten. Einige sind von uns bewusst gepflanzt, andere sind „wild" aufgegangen. Alle erfüllen wichtige Funktionen, viele sind die Lebensgrundlage für eine reichhaltige Tierwelt.

Nach 1492 aus Amerika und anderen Teilen der Welt eingeführte Pflanzenarten werden als Neophyten bezeichnet. Viele von ihnen, wie die Forsythie oder die Roßkastanie, werden von uns sehr geschätzt. Einige wenige breiten sich aber ungebremst aus und verdrängen heimische Arten.

Dr. Kiehn spannt in seinem Vortrag einen Bogen von den wichtigen Funktionen der Pflanzen in der Stadt über vielfach übersehenes Grün (wie z.B. Pflasterritzenpflanzen) bis zu unseren heimischen und nicht heimischen Gartenpflanzen. Dabei werden auch Strategien zum Umgang mit problematischen Neophyten wie z.B. dem japanischen Staudenknöterich oder dem drüsigen Springkraut angesprochen.